Kryptologie
Fakultät für Informatik und Mathematik ©
Name Kryptologie
Verantwortlich Prof. Dr. Josef Hörwick
SWS 4
ECTS 5
Sprache(n) Deutsch
Lehrform SU mit Praktikum
Angebot nach Ankündigung
Aufwand

40 Präsenzstunden Vorlesung, 20 Präsenzstunden Übung, 35 Stunden Vor-/Nachbereitung der Übungen, 55 Stunden Nachbereitung der Vorlesung und Prüfungsvorbereitung

Voraussetzungen

Empfohlen: Algorithmen und Datenstrukturen (IF-I-B-301) und Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik (IF-I-B-404)

Ziele

Die Studierenden

  • beherrschen die mathematischen Grundlagen der Kryptologie

  • können damit die grundlegenden kryptographischen Verfahren mathematisch analysieren

  • können sich bei Bedarf fehlende Mathematikteile selbständig aneignen

  • wenden grundlegende kryptographische Mittel sicher an

  • können sich an Hand des erworbenen Wissens in neue kryptographische Verfahren selbständig einarbeiten.

Inhalt
  • Mathematische Grundlagen: Restklassenrechnen, Gruppen,Ringe, endliche Körper, eulersche phi-Funktion, Primzahlen
  • Blockchiffren
  • Stromchiffren
  • Asymmetrische Verschlüsselung
  • Schlüsselaustausch
  • Digitale Unterschrift
Medien und Methoden

Tafel, Folien oder Beamer

Literatur
  • Beutelspacher, Neumann, Schwarzpaul: Kryptografie in Theorie und Praxis, Vieweg 2005
  • Buchmann: Einführung in die Kryptographie, Springer 2002
  • Schneier: Applied Cryptography, Wiley 1996
  • Menezes, van Oorschot, Vanstone: Handbook of Applied Cryptography, CRC Press 1997
Zuordnungen Curricula
SPO Fachgruppe Code ab Semester Prüfungsleistungen
IB Version 2010 FWP IF-WI-B-31-34-107 4 benotete schriftliche Prüfung 90 Minuten (60%)
benotete Studienarbeit (40%)
IC Version 2012 WPF Mathematik IF-S-B-M03 5 benotete schriftliche Prüfung 90 Minuten (60%)
benotete Studienarbeit (40%)
IC Version 2017 WPF Mathematik IF-S-B-M03 5 benotete schriftliche Prüfung 90 Minuten (60%)
benotete Studienarbeit (40%)
IF Version 2012 FWP IF-I-B-F03 4 benotete schriftliche Prüfung 90 Minuten (60%)
benotete Studienarbeit (40%)