Logik
Fakultät für Informatik und Mathematik ©
Name Logik
Verantwortlich Prof. Dr. Martin Ruckert
SWS 4
ECTS 5
Sprache(n) Deutsch
Englisch
Lehrform SU mit Übung
Angebot nach Ankündigung
Aufwand

40 Präsenzstunden Vorlesung, 20 Präsenzstunden Übung, 35 Stunden Vor-/Nachbereitung der Übungen, 55 Stunden Nachbereitung der Vorlesung und Prüfungsvorbereitung

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in Analysis, Linearer Algebra und Theoretischer Informatik, z.B. durch erfolgreiche Teilnahme an den Modulen IF-I-B-101, IF-I-B-103, IF-I-B-205

Ziele

Die Studenten sollen in die Lage versetzt werden, Axiomensysteme zusammen mit Kalkülen formaler Schlussregeln als Universalkonstruktionen für mathematische oder maschinenorientierte Beweismethoden zu verstehen.

Inhalt

Pflicht: Aussagenlogik, Prädikatenlogik 1. Stufe, Prädikatenlogik höherer Stufe, Querverbindungen zu Automatentheorie und Formale Sprachen.

Optional: Entscheidbarkeit, Modale und Temporale Logik, Programmverifikation

Medien und Methoden

Tafel

Literatur
  • Schöning: Logik für Informatiker. Spektrum Akad. Verlag
  • Börger: Berechenbarkeit, Komplexität, Logik. Vieweg
  • Kröger: Temporal Logic of Programs. Springer
Zuordnungen Curricula
SPO Fachgruppe Code ab Semester Prüfungsleistungen
IB Version 2010 FWP IF-WI-B-31-34-108 4 benotete schriftliche Prüfung 90 Minuten
IC Version 2012 WPF Mathematik IF-S-B-M04 5 benotete schriftliche Prüfung 90 Minuten
IC Version 2017 WPF Mathematik IF-S-B-M04 5 benotete schriftliche Prüfung 90 Minuten
IF Version 2012 FWP IF-I-B-F04 4 benotete schriftliche Prüfung 90 Minuten