Advanced Software Engineering
Fakultät für Informatik und Mathematik ©
Name Advanced Software Engineering
Verantwortlich Prof. Dr. Axel Böttcher
SWS 4
ECTS 5
Sprache(n) Deutsch
Englisch
Lehrform SU mit Praktikum
Angebot nach Ankündigung
Aufwand

60 Präsenzstunden, 90 Stunden Eigenarbeit zur Vor-/Nachbereitung und Prüfungsvorbereitung

Voraussetzungen

Gute Fähigkeiten zur Softwareentwicklung in einer objektorientierten Programmiersprache. Grundlagen des Software Engineering: Anwendung von Werkzeugen zur Versionsverwaltung, Konfigurationsmanagement und Continuous Integration. Grundlagen der Modellbildung und Modellierungstechnniken in der Softwareentwicklung.

Ziele

In diesem Modul werden, je nach Dozierendem, ein oder mehrere spezielle Themen des Software Engineering vertieft.

Für das oder die jeweils ausgewählten Gebiete sollen die Studierenden:

  • die Grundbegriffe und Definitionen kennen und deren Bedeutung in eigenen Worten beschreiben.
  • Werkzeuge zur Lösung typischer Probleme zusammen mit deren jeweiligen Einsatzgebieten nennen.
  • zielgerichtet bekannte Methoden und Verfahrensweisen des Software Engineerings praktisch anwenden.
  • Werkzeuge fachlich korrekt und zielgerichtet einsetzen.
  • aus bekannten Methoden und Werkzeugen diejenigen auswählen, die geeignet sind, um ein bestimmtes software-technisches Problem zu l?sen.
  • unbekannte Werkzeuge des Software Engineerings auf deren Eignung für bestimmte Problemstellungen beurteilen.
  • Ansätze aus der aktuellen Forschungsliteratur extrahieren, auf gegebene Fragestellungen der Lehrveranstaltung anwenden und in bestehende Projekte integrieren.
  • gegebene Fragestellungen einer ingenieursmäßigen, wissenschaftlichen Untersuchung unterziehen.
  • eigene Lösungstrategien für in der Veranstaltung behandelte Problemkreise entwickeln.
  • Fragestellungen definieren, die einer ingenieursmäßigen, wissenschaftlichen Untersuchung unterzogen werden können.
  • ihre nicht-fachliche Kompetenzen weiter entwickeln, wie z.B. Teamfähigkeit, Beurteilungsfähigkeit, Problemlösungsfähigkeit, kritisches Hinterfragen, Presentation Skills, abstraktes und konkretes Denken.
Inhalt

Die Inhalte werden dozierendenspezifisch für die jeweilige Veranstaltung festgelegt (z. B. nach SWEBOK) und vorher angekündigt:

  • Software Requirements
  • Software Design
  • Software Construction
  • Software Testing
  • Software Maintenance
  • Software Configuration Management
  • Software Engineering Management
  • Software Engineering Process
  • Software Quality
Medien und Methoden

Je nach Dozierendem: Forschendes Lernen, Projektspezifische Arbeitsleistung, Fallstudien, Beamer, Tafel und Folien

Literatur

Pierre Bourque und Richard E. Fairly (Eds.): Guide to the Software Engineering Body of Knowledge Version 3.0 SWEBOK, IEEE 2014

Weitere Literatur je nach Dozierenden und Thema

Zuordnungen Curricula
SPO Fachgruppe Code ab Semester Prüfungsleistungen
IG Version 2010 CGBV: Fachliche u. persönliche Profilbildung IG-ANI-0011 1 benotete mündliche Prüfung
IG Version 2010 EC: Fachliche u. persönliche Profilbildung IG-ANI-0011 1 benotete mündliche Prüfung
IG Version 2010 SWE: Schwerpunkt IG-ANI-0011 1 benotete mündliche Prüfung