Datenbanksysteme
Fakultät für Informatik und Mathematik ©
Name Datenbanksysteme
Verantwortlich Prof. Dr. Rainer Schwenkert
SWS 4
ECTS 5
Sprache(n) Deutsch
Lehrform SU mit Praktikum
Angebot in jedem Sommersemester
Aufwand

Präsenzstudium: ca. 42 Std., Eigenstudium: ca. 108 Std.

Voraussetzungen

Grundlegende Kenntnisse aus der Informatik, erworben z.B. in einer Vorlesung über Wirtschaftsinformatik, Theoretische Informatik oder ähnliches.

Fundierte Kenntnisse bzgl. der Grundlagen der ER-Modellierung , des Relationenmodells und physischer DBS-Organisation, z.B. aus dem Bachelorstudium (etwa aus den Module Datenbanksysteme und Datenmanagement des Bachelorstudiums)

Programmierkenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache wie Java, C++ oder C z.B. aus dem Bachelorstudium (Module Softwareentwicklung I und II) und in SQL (Minimaler Standard: SQL92).

Ziele

Lernziele: Dieses Modul hat das Ziel, das Wissen über theoretische und vertiefte Grundlagen von Datenbanksystemen und die Kenntnisse im Bereich des Einsatzes von Datenbanksystemen in der Praxis zu erweitern. Hierunter fallen nicht nur relationale Datenbanksysteme sondern auch neue Formen wie No-SQL-Datenbanken und verteilte Datenhaltungsarchitekturen wie Hadoop

Kompetenzen: Die Studierenden sind befähigt, die vertiefenden Kenntnisse über Datenbansysteme in der Praxis einzusetzen.

Inhalt

Relationale Datenbanken: logischer Datenbankentwurf, Normalformen, Dekomposition und Synthese.

Verteilte Systeme: Grundlagen und spezielle Aspekte, wie etwa Fragmentierung, Allokationsstrategien, Transaktionskonzepte, etc.

Ausgewählte Implementierungstechniken, wie etwa Anfrageoptimierung, Concurrency Control, Recovery-Strategien etc.

Objektrelationale Datenbanksysteme: Datenmodell und Spracherweiterungen von SQL.

No-SQL, Hadoop Framework und seine Bestandteile, Graph-Datenbanken

Multidimensionale Datenbanken: Data Warehousing sowie OLAP.

Spezielle Anwendungen und Aspekte, wie etwa Aktive und Deduktive Datenbanksysteme, Knowledge Discovery in Datenbanken, etc.

Medien und Methoden

Veranstaltungsspezifische Website, Tafel und Folien, allgemeine Informationen, eigenes Skriptum, im Praktikum reales Industrieprojekt

Literatur
  • Blaha, M.R..: A Managers Guide To Database Technology, Prentice-Hall, 2001
  • Cremers, A.B.; Griefahn, U.; Hinze, R.: Deduktive Datenbanken, Vieweg, 1994 *Delaney, K., Beauchemin, B., Cunningham, C., Kehayias, J., Randal, P.S., Nevarez, B., 2013. Microsoft SQL Server 2012 Internals, 1 edition. ed. Microsoft Press, Sebastopol, Calif.
  • Dittrich, K.; Gatziu, S.: Aktive Datenbanksysteme, dpunkt, 2.Auflage, 2000
  • Elmasri, R..; Navathe, S.: Fundamentals Of Database Systems, Pearson Education, 3.Auflage, 2009
  • Ester M.;Sander J.: Knowledge Discovery in Databases, Springer, 2000
  • Korotkevitch, D., 2014. Pro SQL Server Internals, 2014 edition. ed. Apress.
  • Panny, W.; Taudes, A.: Einführung in den Sprachkern von SQL-99, Springer, 2000
  • Türker, C.: SQL:1999 & SQL:2003, dpunkt, 2003
  • Vossen, G.: Datenbankmodelle, Datenbanksprachen und Datenbankmanagement-Systeme, Oldenbourg, 5.Auflage, 2008
  • Bauer, A.; Günzel, H.: Data Warehouse Systeme, dpunkt 2008
  • White, T., 2012. Hadoop: The definitive guide. O’Reilly Media.
Zuordnungen Curricula
SPO Fachgruppe Code ab Semester Prüfungsleistungen
IN Version 2010 WPF Informatik IF-WI-M-02 1 benotete Studienarbeit (40%)
benotete schriftliche Prüfung 60 Minuten (60%)